Allgemeine Brandschutztipps


 

 

Was tun, bevor es brennt?

 

 

 

Informieren Sie sich, wie Sie im Ernstfall von Ihrer Wohnung, Ihrem Hotelzimmer oder anderen Räumen und Gebäuden die vorhandenen Treppenhäuser, Notausgänge oder Notausstiege erreichen können. Schauen Sie wo sich eventl. der nächste Feuermelder oder das nächstgelegene Telefon, sowie Feuerlöscher oder sonstige Feuerlöschgeräte befinden und wie diese zu bedienen sind.

Achten Sie darauf, dass Rettungswege stets frei sind, Flure und Treppenhäuser ungehindert passiert werden können. Diese sind keine Abstellräume.
Auch Kleinigkeiten stellen Rettungskräfte immer wieder vor große Probleme, achten Sie daher stets darauf Ihr Fahrzeug nicht in Zufahrten und vor / über Hydranten abzustellen. Zu erkennen sind Hydranten an dem abgebildeten Schild.

Und seien Sie vorsichtig beim Umgang mit Feuer!

 

 

 

Was ist zu tun, wenn es brennt?

 

 

 

So schwer es in diesem Moment auch ist, denn es ist eine Ausnahmesituation, bewahren Sie Ruhe und vermeiden Sie Panik!
Sie sollten vor einem eigenen Löschversuch unbedingt über den Notruf 112 oder einen Feuermelder die Feuerwehr alarmieren. Machen Sie dabei klare Angaben über Ihren momentanen Aufenthaltsort (WO ist es passiert?), schildern Sie kurz und knapp, dabei aber so genau wie möglich, WAS passiert ist und WIEVIELE Personen betroffen sind. Nennen Sie ihren Namen, so dass der Mitarbeiter der Leitstelle auch weiß, WER den Notruf abgesetzt hat und WARTEN Sie auf Rückfragen bevor Sie wieder auflegen!

Ihr Notruf 112 läuft bei der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst auf. Von dort wird dann unverzüglich den Alarm für die zuständige Feuerwehr über Funkmeldeempfänger und  Sirene ausgelöst. Durch diese Alarmierung wird Ihr Hilfeersuchen ohne Zeitverzögerung an Ihre Feuerwehr weitergeleitet. Wir kommen sofort und so schnell wie möglich!

Wenn Sie sich entschließen selbst einzugreifen, indem Sie z. B. mit einem vorhanden Feuerlöscher einen Löschversuch unternehmen, achten Sie darauf sich dabei nicht selbst in unnötige Gefahr zu bringen. Genauso wichtig ist es sich und mögliche Mitmenschen zu warnen und ggf. in Sicherheit zu bringen.
Benutzen Sie im Brandfall auf gar keinen Fall den Fahrstuhl und schließen Sie alle Türen hinter sich, um eine weitere Ausbreitung von Rauch und Feuer zu verhindern.

Nehmen Sie beim Eintreffen der Feuerwehr möglichst Kontakt zu den Einsatzkräften auf, um sie einweisen und Hinweise und Informationen geben zu können.

Sollte der Weg aus dem Gebäude nicht mehr passierbar sein, bleiben Sie in dem Raum, in dem es nicht brennt. Schließen Sie die Tür und machen Sie sich am Fenster durch rufen und winken bemerkbar. Oberstes Gebot auch hier: Bitte bleiben Sie ruhig! Wir helfen Ihnen!